Marlene über ehrenamtliche Arbeit, die begeistert

Marlene

Ich bin über ein Studienprojekt meiner Hochschule zu Sahaya gekommen, weil ich mich auch im Studium schon ehrenamtlich engagieren wollte. So konnte ich meine Studienleistung mit etwas (über das Studium hinaus) sinnvollem verbinden und den Verein im Rahmen dieses Studienprojekts unterstützen.

Das Studienprojekt habe ich nach einem halben Jahr abgeschlossen. In der Zeit habe ich den Verein und die ehrenamtlichen Mitarbeiter sowie weitere Mitglieder kennengelernt und mich von der Vereinsarbeit überzeugen können. Währenddessen wurde ich regelrecht von der Energie und dem Engagement angesteckt und wollte auch nach der Studienleistung unbedingt weiterhelfen und Gutes tun. Seitdem engagiere ich mich ehrenamtlich bei Sahaya. Im Dezember 2016 konnte die Pflegefamilie und das Land selbst kennenlernen und eins ist sicher: Das war sicher nicht mein letzter Besuch in Nepal!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen