Nach Nepal reisen

Ein sehr guter Weg  um die Menschen in Nepal zu unterstützen ist eine Reise nach Nepal. Viele Menschen in Nepal leben vom Tourismus. Auf dieser Seite findest du einige Tipps rund um die Planung deiner Nepal-Reise:

Plane deine Reise mit Chhitij

Chhitij Bishwokarma

Chhitij ist der leibliche Sohn von DB und Rheka. Seit 2013 führt er sein eigenes kleines Reisebüro in Pokhara. Er bietet unter anderem die Buchung von Hotels, Bustickets und Inlandsflügen an. Ebenfalls kannst du bei ihm Pakete für Poon Hill Trekking und Safari in Chitwan buchen. Aber er vermittelt auch Aktivitäten wie Rafting, Paragliding, Sightseeing, etc. Am besten kontaktierst du ihn per Email oder über seine Facebook-Seite. Chhitij spricht Englisch und hilft dir gerne bei der Planung deiner Nepal-Reise!

 

 

Buche Premraj als Bergführer

Premraj und Laxmi

Premraj ist der Eheman von Laxmi und gemeinsam haben sie zwei Kinder. Wir unterstützen seine Familie seit 2015 mit einer Patenschaft für seine Tochter. Mehr dazu hier. Premraj ist ein zertifizierter Bergführer und hat jahrelange Erfahrung vorzuweisen. Er spricht ausgezeichnet Englisch und kann dir alles über die Berge Nepals erklären. Er bietet folgende Touren an: Poon Hill Trekking, Annapurna Basecamp, Annapurna Circuit und Mustang. Am besten erreichst du Premraj über Facebook oder du schreibst eine Email an Chhitij mit dem Hinweis, dass du Premraj buchen möchtest.

 

 

Nimm an Rhekas Kochkurs teil

Kochkurs mit Rheka

Pflegemama Rheka zeigt dir mit ihrer herzlichen Art wie man nepalesische Köstlichkeiten zaubert. Und das Beste: Die Kochschüler dürfen nicht nur selbst an den Herd, sondern dürfen auch alle Leckereien selbst aufessen. Auf den Teller kommen:

  • Dal Bhat bestehend aus Reis, Linsensuppe, Kartoffel-Blumenkohl-Curry, Spinat-Sojabohnen-Curry, Paprika-Tomaten-Curry und Sesam-Koreander-Chutney
  • Kartoffelsalat nach selbst-kreiertem Rezept von Tochter Suzu
  • Selbstgemachtes Puri (eine Art frittiertes Fladenbrot) mit Kartoffel-Kreuzkümmel-Curry
  • Momo’s: Eine Art Tortellini mit Gemüse oder Fleisch-Füllung. Sowohl Füllung als auch Teig werden aus frischen Zutaten selbst hergestellt und mit ein bisschen Geschick hübsch „gefaltet“ bevor sie in den Dämpfer kommen

Du möchtest für deine Nepalreise auch einen Kurs buchen? Der Kurs findet in der Küche unserer Pflegefamilie statt. Die Familie lebt in Pokhara in der Nähe von Amarsing-Chowk. Der Kurs beginnt um 11 Uhr und dauert ca. 5 Stunden. Reservierung mind. 2 Tage vor dem Kurs notwendig. Wenn du Interesse hast, dann melde dich einfach direkt bei Pflegevater DB per Anruf oder WhatsApp: +977-985-6036063

Homestay als Alternative zu Volunteering

Zu Besuch bei der Pflegefamilie © Angelina Perke Photography

Leider ist Volunteering vor allem ein riesengroßes Geschäft, bei dem die Bedürftigen nicht im Vordergrund stehen. Es ist viel zu oft der Fall, dass die Vermittlungsagenturen sehr viel Geld mit den Volunteers verdienen und nur ein Bruchteil davon bei den Bedürftigen ankommt. Wir von Sahaya haben die Überzeugung, dass es für die Pflegekinder wichtig ist, beständige und kompetente Bezugspersonen zu haben. Die Pflegeeltern bieten den Kindern ein liebevolles Zuhause. Ständig wechselnde Bezugspersonen wie z.B. Volunteers finden wir nicht gut für unsere Pflegekinder. Auch in unseren weiteren Projekten halten wir es für sinnvoll die Organisa­tion durch unseren nepalesischen Projektkoordinator Dan Bahadur Bishwokarma abzuwickeln.

Als Alternative zu Volunteering bieten wir einen sogenannten „Homestay“ an. Das ist kurz gesagt: Urlaub bei unserer Pflegefamilie. Du wohnst in einer einfachen nepalesischen Unterkunft in der Nähe der Pflegefamilie. Die Wohnung wurde eigens für Gäste angemietet und besteht aus zwei Schlafzimmer und einem Badezimmer. Das Haus unserer Pflegefamilie ist zu Fuß erreichbar. Dort wirst du von Mama Rheka rundum versorgt. Du kannst dich auf typisch nepale­sische Gerichte freuen, die liebevoll und aus frischen Zutaten zubereitet werden. Gerne kannst du beim Einkaufen und Zubereiten helfen. Wenn die Kinder nicht gerade für die Schule lernen, freuen sie sich über Spielgefährten. Du kannst deinen Tag frei gestalten. Es ist dir überlassen, ob du den Tag mit der Pflegefamilie verbringst oder einen Ausflug machst. Mehr Infos dazu findest du in unserem Infoblatt: Info_Homestay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.