Idee und Gründung

Mutter Rekha, Rahel, Silke und Vater Dhan Bahadur 2011

Mutter Rekha, Rahel, Silke und Vater Dhan Bahadur 2011

Die Idee für unseren Verein Sahaya – Hilfe für Nepal e.V. entstand im Herbst 2011 während eines Aufenthalts von Silke und Rahel als Freiwillige in Kathmandu und Pokhara.

Den größten Teil ihres sechswöchigen Aufenthalts verbrachten die beiden in Pokhara bei unserer heutigen Pflegefamilie. Über eine größere Volunteer-Organisation aus Kathmandu waren sie durch Zufall dort gelandet und sofort begeistert von der tollen Arbeit, die die Eltern leisten. Jeder, der die Familie bisher besucht hat, schwärmt stets von der liebevollen und familiären Atmosphäre, die dort herrscht. Schnell war klar: sie brauchen niemanden, der ihnen vor Ort sagt, was zu tun ist. Sie brauchen vor allem eins: Geld. Damals waren sie komplett abhängig von unregelmäßigen Einnahmen durch Freiwillige vor Ort, die für ihren Aufenthalt ein wenig Geld zahlten. Einige wenige ehemalige Ehrenamtliche hatten sich dazu entschlossen, monatlich etwas zu spenden. Weitere Einnahmequellen gab es für die Familie nicht.

Aus ihrer Begeisterung für die Arbeit der Familie heraus wollten Rahel und Silke unbedingt von zu Hause aus weiter unterstützen. Da ihre Mittel zu zweit sehr begrenzt sind, entschieden sie sich, gemeinsam mit Freunden einen gemeinnützigen Verein zu gründen. Sahaya war geboren.

Kommentare sind geschlossen