Unterstützung für Laxmi

Laxmi mit ihren beiden Kindern vor ihrem Kiosk

Im Juli 2015 besuchten Silke und Sabine Laxmi in Pokhara. Silke kennt sie bereits seit 2011. Laxmi betreibt einen Kiosk und einen Wäscheservice in Lakeside. Ihr Mann arbeitet als Trekking Guide und ist deshalb oft mehrere Wochen nicht zu Hause. Im Frühling 2015 kam ihr zweites Kind zur Welt. Leider war Laxmi während der Schwangerschaft sehr krank und so konnte ihr Mann sechs Monate lang nicht arbeiten, da er sich um seine Frau im Krankenhaus gekümmert hat. Nach der beschwerlichen Schwangerschaft sollte es endlich wieder bergauf gehen, doch kurz nach der Geburt wurde auch Laxmis Familie vom schweren Erdbeben getroffen. Zwar wurde kein Familienmitglied verletzt und ihr Kiosk blieb unbeschadet, aber seither bleiben die Touristen aus. Das bedeutet für Laxmi, dass sie mit ihrem kleinen Kiosk kein Geld mehr verdienen kann und ihr Mann keine Aufträge mehr als Bergführer erhält. Trotzdem müssen Miete, Lebensmittel und Schulgebühren bezahlt werden. Die Miete für ihren Shop hat sich in den letzten fünf Jahren um das sechsfache erhöht. Deshalb sorgt sich die kleine Familie, wie sie diese Kosten decken sollten.

Wir wollten Laxmi und ihrer Familie gerne helfen und suchten deshalb für ein Jahr Paten, die die Kosten für die Schulbildung übernahmen. Bereits nach zwei Wochen konnten wir 50,- Euro pro Monat Spenden zusagen, bis es der Familie finanziell wieder besser geht. Damit sind die Kosten für die kleine Tochter für den Schulbus, Schulessen, Schulgebühren und Lernmaterial abgedeckt.

Kommentare sind geschlossen