Patenschaft für Hem

Hem (links im Bild) mit seinen Pflege-Brüdern bei einem Picknick im Dezember 2016

Hem kam im Jahr 2010 zu unserer Pflegefamilie. Als seine Mutter mit Hem schwanger war, ging Hems Vater nach Indien, um dort für seine Familie Geld zu verdienen. Leider verstarb er in Indien und die Familie blieb völlig mittellos zurück. Hems Mutter geriet in große Armut und konnte ihre drei Kinder nicht mehr versorgen. Rheka und Dhan Bahadur nahmen Hem auf und so konnte er sieben Jahre in der Pflegefamilie leben, bekam eine gute Schuldbildung, ausreichend Essen und medizinische Versorgung.

Seit 2016 arbeitet die nepalesische Regierung an einem Programm für Halbwaisen, das die Kinder wieder in ihre Herkunftsfamilien integrieren soll. Der Grundgedanke dieses Programms ist es, die Familien der Halbwaisen so zu unterstüzen, dass sie ihre Kinder nicht mehr in Waisenhäuser abgeben müssen, sondern selbst für sie sorgen können. Anfang 2017 wurde uns von den Regierungsbeamten mitgeteilt, dass auch wir die Halbwaisen unserer Pflegefamilie nach und nach wieder in ihre Herkunftsfamilien schicken müssen. Hem ging als erster im Mai 2017 wieder zurück zu seiner Mutter. Wie genau es mit den anderen Kindern unserer Pflegefamilie weitergeht, wissen wir noch nicht.

Pflegevater Dhan Bahadur hat alles in seiner Möglichkeit stehende dazu beigetragen, die neue Situation für Hem so gut wie möglich zu gestalten. Dhan Bahadur reiste dazu mehrfach in Hems Dorf und sprach dort mit seiner leiblichen Mutter, den Verwandten, dem Dorfvorsitzenden und dem Schuldirektor. Schließlich einigten sich alle darauf, dass eine gute Schulbildung für Hem weiterhin gewährleistet werden soll. Hem durfte sich selbst aussuchen auf welche Schule er gehen möchte und entschied sich für eine Privatschule, die 3 Stunden Fußmarsch vom Haus seiner Mutter entfernt ist. Er wohnt nun in einem eigenen Zimmer im Haus seines Onkels. Das Haus ist direkt neben seiner neuen Schule. Seine leibliche Mutter besucht ihn jedes Wochenende und so können sie langsam wieder eine Beziehung zueinander aufbauen.

Wir haben eine enge Beziehung zu allen unseren Pflegekindern und so war es von Anfang an klar, dass wir Hem auch in seiner neuen Lebenssituation unterstützen werden. Sahaya bezahlt deshalb die Schulgebühren für Hem und unterstützt seine Familie bei den Kosten für Unterkunft, Lebensmittel und medizinische Versorgung. Dhan Bahadur ist in engem Kontakt mit Hem und konnte uns bereits berichten, dass dieser sich gut in seiner neuen Lebenssituation zurecht findet. Hem freut sich, dass er wieder Kontakt zu seiner Familie hat.

Kommentare sind geschlossen