Woher kommen die Pflegekinder?

Die Pflegekinder kommen aus unterschiedlichen, teils entlegenen Gebieten Nepals. Auch wenn jedes der Kinder seine eigene Geschichte mitbringt, ist die Situation in den Familien doch sehr ähnlich: Fast alle Kinder sind Halbwaisen und kommen aus armen Familien, in denen es dem verbliebenen Elternteil nicht möglich ist, die eigenen Kinder zu ernähren, geschweige denn zur Schule zu schicken. Wir möchten die Privatsphäre der Kinder schützen und gehen hier deshalb nicht weiter auf die Einzelschicksale ein. Es gibt viele Gründe warum Kinder ihre Familie verlassen (müssen). Sie werden nicht nur aufgrund von dem Verlust eines oder beider Elternteile heimatlos sondern fliehen teilweise auch vor Gewalt, Ausbeutung, Armut oder anderen existensbedrohenden Situationen. Viele Kinder landen auf den Straßen von Kathmandu und Pokhara und erbetteln sich bei den Touristen ein bisschen Kleingeld um zu überleben. Ausgestoßen aus der Gesellschaft rutschen sie oft in Drogensucht und Kriminalität. Leider werden einige auch Opfer von Menschenhändler. In Nepal gibt es zwar eine Art Jugendamt, dass in Not geratene Kinder an Waisenhäuser vermittelt, trotzdem gibt es tausende von Straßenkinder, die ihrem Schicksal überlassen sind. Dank der Spendengelder können wir von Sahaya 14 Pflegekinder eine bessere Zukunft ermöglichen. Mit Bildung, Liebe und einem stabilen Elternhaus haben sie nun eine Chance auf ein gutes Leben.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen